• +49  30 - 23 90 55 42
  • contact@roge-coaching.de

Was bewirkt Stress?

Was bewirkt Stress?

Problem in der heutigen Gesellschaft: hoher Termin- und  der allgemeine Leistungsdruck, der in vielen Unternehmen vorherrscht.

Erhöhter Stress ist gesundheitsschädlich. Dazu eine kurze Erklärung zur Funktion unseres Gehirns und unseren Funktionsabläufen des Körpers. Normaler Stress und auch Angst sind in geringem Maß wichtig für unsere nervalen und hormonellen Steuerungsmechanismen. Es ist ein ganz archaisches Verhalten. Es steuert unser Grundverhalten. Einfach gesagt steuert es unser Prinzip der Kampf- und Fluchtreaktion, um uns vor Gefahren zu schützen. Im übertragenden Sinne sind geringer Stress und mentale Beanspruchungen der Motor für die Optimierung genetisch gesteuerter Verhaltensprogramme.

Erhöhter Stress ist eine psychische  Dauerbeanspruchung und verändert die Herzfrequenz. Veränderungen unter Stress wurden durch ein Verfahren messbar gemacht. Dabei wurden die Abstände zwischen den Herzschlägen gemessen und miteinander verglichen und so die unbewussten Steuerungsmechanismen der Herztätigkeit geprüft. Unser Herzschlag ist nicht exakt getaktet, sondern unterliegt einer Schwankung, die als Herzratenvariablität oder Herzfrequenzvarianz bezeichnet wird. Eine hohe Varianz, also breit gestreute zeitliche Abstände zwischen den einzelnen Herzschlägen, ist ein Zeichen für Psychische Stabilität und Vitalität. Eine verminderte Varianz ist bei sehr hohen Stress nachgewiesen wurden. Das hat zur Folge, dass wir nicht mehr handeln und sind erstarrt oder unflexibel.

Eine verringerte Ruhefrequenz verbessert gleichzeitig die Dynamik der Steuerungsvorgänge. Die Varianz nimmt bei niedriger Herzfrequenz zu. (Diese Testmethodik zeigt auch die Wirkung des gezielten Ausdauertrainings und die Stresstoleranz) Die psychophysische Rückkoppelung optimiert die individuelle Stresstoleranz. Ausdauertraining, Entspannungstechniken führen zu einer entspannten Gemütslage.

Die Herzratenvariablität wird in der Wechselwirkung mit dem Stammhirn erzeugt und kommt damit aus einer der fundamentalsten Gehirnregionen, die im Zentrum des Überlebens stehen.

Im Gegensatz zu der Technik, wo diese Variabilität für einen unrunden Lauf einer Maschine steht, ist es in der der Biologie ein Vorteil und wichtig oder sogar Lebensnotwendig. Leicht rhythmische Unregelmäßigkeiten bewähren die Kontrolle über physiologischen Regelsystems. Sie bieten die Möglichkeit einen Abdriften entgegen zu steuern.

Susann U.K. Roge

Susann U.K. Roge

Susann Roge ist Inhaberin und Autorin bei Roge-Coaching. Sie ist Gesundheits- und Mentaltrainerin sowie ausgebildete Dipl.-Ingenieurin.
Susann U.K. Roge

Letzte Artikel von Susann U.K. Roge (Alle anzeigen)

Susann U.K. Roge

Susann Roge ist Inhaberin und Autorin bei Roge-Coaching. Sie ist Gesundheits- und Mentaltrainerin sowie ausgebildete Dipl.-Ingenieurin.

Diese Webseite verwendet Cookies zur Webseitenverbesserung. Sie können dies akzeptieren oder ablehnen und mit Hilfe eines Cookies wird Ihre Entscheidung für 1 Jahr gespeichert. Akzeptieren, Ablehnen
395